Archiv für Mai 2017

Sozialwissenschaften und Nationalsozialismus: Berichte zu den Veranstaltungen des Wintersemesters 2016/2017 erschienen

Unsere Berichte zu den Veranstaltungen im Wintersemester 2016/2017 könnt Ihr ab jetzt hier abrufen. Zu der Veranstaltung mit Astrid Messerschmidt findet Ihr zusätzliche Informationen in diesem Beitrag.

  • Der Bericht zu dem Vortag von Prof. Dr. Uta Gerhardt: „Zur Handlungslogik der „Stunde Null““ am 13.12.2016 um 18 Uhr c.t. Theologicum T01.
  • Der Bericht zu dem Vortrag von Prof. Dr. Alfons Söllner: „Brauchen wir eine Neuauflage von Franz Neumanns „Behemoth“?“ am 10.01.2017 um 18 Uhr c.t. ZHG 009.
  • Der Bericht zu dem Vortrag von Prof. Dr. Rolf Pohl: „Ganz normale Massenmörder? Zur Sozialpsychologie der NS-TäterInnenschaft“ am 17.01.2017 um 18 Uhr c.t. ZHG 006.
  • Ergänzende Informationen: Sozialwissenschaften und Nationalsozialismus: Prof. Dr. Astrid Messerschmidt über „Antisemitismuskritik heute und der Umgang mit dem Nationalsozialismus in der Bildungsarbeit“ | Dienstag 24.01.2017 | 18 Uhr c.t. | ZHG 006

    Am 24.01.2017 hat Prof. Dr. Messerschmidt in ihrem Vortag „Antisemitismuskritik heute und der Umgang mit dem Nationalsozialismus“ beleuchtet, wie Bildungsarbeit mit dem Nationalsozialismus umgehen sollte. Dazu hat sie zunächst Antisemitismus als analytischen Begriff vorgestellt, um dies schließlich an seiner aktuellsten Ausformung dem Feindbild Israel als Projektionsfläche zu vertiefen. Im nächsten Schritt zeigte sie, wie rassismuskritische und antisemitismuskritische Bildungsarbeit aussehen kann, um schließlich diese in den Kontext der Nachwirkungen des Nationalsozialismus zu stellen. Schließlich hat sie gefragt, wie Erinnerungspraktiken und zeitgeschichtliche Bildung in diesem Zusammenhang aussehen und aussehen könnten. Den Abschluss bildete eine Anwendung der Erkenntnisse auf die Frage, wie dem gegenwärtigen Rechtspopulismus begegnet werden kann.
    Wer nicht da war, oder das Wissen vertiefen möchte, kann dies hier tun:
    Astrid Messerschmidt (07.07.2014): Bildungsarbeit in der Auseinandersetzung mit gegenwärtigem Antisemitismus:
    http://www.bpb.de/apuz/187421/bildungsarbeit-in-der-auseinandersetzung-mit-gegenwaertigem-antisemitismus?p=all
    Astrid Messerschmidt (14.01.2016): Geschichtsbewusstsein ohne Identitätsbesetzungen – kritische Gedenkstättenpädagogik in der Migrationsgesellschaft: https://www.bpb.de/apuz/218720/kritische-gedenkstaettenpaedagogik-in-der-migrationsgesellschaft?p=all
    Astrid Messerschmidt: Vortrag: Politische Bildung im Kontext von Alltagsrassismus und Rechtspopulismus: https://www.youtube.com/watch?v=51wlVJFDfEw